30 days of Blogging. Tag 16. Success!



Woah, schon die Hälfte vorbei und ich habe brav jeden Tag gepostet? Success!

Routine scheint bei vielen Dingen das A und O zu sein. Anscheinend gehöre ich nicht zu den Menschen, die man mit einem konkreten Ziel oder Ergebnis ködern kann. Mein leidenschaftsloser Ansatz: Mach es einfach. Denk nicht darüber nach, was du damit bezwecken willst oder was am Ende dabei herauskommen soll.

Ziele, ob selbstgesteckt oder vorgegeben, können einen auch unter Druck setzen. In der Schule war ich immer das Kind, das langsamer wurde, wenn andere es auf der Laufstrecke anfeuerten. Ich kam mit dem Druck und dem Beobachtetsein nicht zurecht. Mal ganz abgesehen davon, dass ich im Sport wirklich nichts reißen konnte. Das Gefühl, andere vielleicht zu enttäuschen, erwies sich da als übermächtig und wurde zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

Nach wie vor kämpfe ich mit meiner Schreibblockade. Aber man sieht sie nicht, weil ich ja jeden Tag poste. Mit jedem weiteren Posting verschwindet sie ein bisschen mehr. Zusätzlich helfen allerlei andere Aktivitäten wie das Tanzen.

Ich freue mich so auf morgen - der Tanzkurs ist mein Highlight der Woche im Moment. Ich dachte mir, dass es mir Spaß machen würde, aber dass es mir so viel Freude bringt, hätte ich doch nicht erwartet.

Sehen wir mal, wie die nächsten 14 Tage mit Postings laufen. Ich bin positiv gestimmt :)

Share this:

CONVERSATION

0 Kommentar/e:

Kommentar posten