Naekubis Presseschau am 12. Mai

Schon wieder zwei Wochen vergangen? Die Zeit fliegt, wenn man sich so gut amüsiert wie ich. Ähem. Gehen wir lieber über zur Presseschau mit einer kleinen, aber feinen Auswahl lesens- und staunenswerter Beiträge im großen weiten Netz.

Zwei Seiten einer Medaille

Am 30. April beging Vietnam seine Wiedervereinigung - Süden und Norden sind wieder ein unabhängiges Land. Viele ehemalige Boat People im Ausland betrauern diesen Tag als "der Fall von Saigon". Wer hat Recht? Oder ist diese Frage falsch gestellt? Vietnam jedenfalls tut sich nach wie vor schwer im Umgang mit den Boat People und verschweigt häufig die Gründe, warum es zum größten Exodus vietnamesischer Menschen kam. 

http://www.usatoday.com/story/opinion/2014/04/30/scott-duke-harris-vietnam-boat-people/8510329/

Bananen. Bananen überall!

Bananen werfen als rassistische Verunglimpfung schwarzer Spieler hat gerade im Fußball leider Tradition. In einem medialen Schachzug, den man nur als genialen PR-Coup bezeichnen kann, hat sich der Spieler Dani Alves während eines Match eine der gelben Früchte gekrallt und hineingebissen. Als Zeichen der Selbstermächtigung. Dass diese Aktion als Publicity-Stunt geplant war, schmälert in meinen Augen nicht die Symbolkraft. Ob die Aktion nachhaltige Veränderungen bringen wird?

www.espnfc.com/news/story/_/id/1802145/banana-eating-social-media-campaign-was-planned

Diese schönen, schönen Menschen.

Das modische Konzept von "hautfarben" halte ich normalerweise für, gelinde gesagt, dämlich. Das hat jede/r schon gemerkt, der/die sich ein Pflaster ins Gesicht geklebt hat und nicht dem rosig-hellen europäischen Typ entspricht. (Unser indischer Pfarrer mit dem hellrosa Pflaster auf der Backe. haha.) Mode- und Designmenschen kennen sicherlich die Pantone-Kategorisierung von Farben. Pantone kürt zum Beispiel auch die jährliche Trendfarbe - 2014 ist das "radiant orchid". Der Tumblr-Blog "humanae" wendet die Pantone-Farbcodes auf menschliche Hautfarben an und zeigt, wie groß die Bandbreite dort ist. Außerdem finde ich die Portraits sehr ehrlich.

http://humanae.tumblr.com/ 

China - Teil 1

Die Artikel von Xifan Yang habe ich damals im Jetzt.de-Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitung schon immer gerne gelesen. Jetzt berichtet sie von ihrer neuen Heimat Shanghai aus interessante, oftmals wundersame Geschichten. Etwa die, was mit dem Kleingeld zwischen den Sitzen von Autos gemacht wird, die zum Verschrotten nach China verschifft werden. Antwort: ein kleines Vermögen.

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41865/Hier-ruht-ein-Schatz

China - Teil 2

Amerikanische und japanische TouristInnen bleiben weg, chinesische kommen dafür umso mehr. Was chinesische TouristInnen auf einem Deutschlandtrip so erleben und was sie über das Land denken, konnte Xifan Yang ebenfalls genauer erörtern. Sie war mit einer Reisegruppe unterwegs, die über 2.400 km durch die Touri-Hotspots des Landes führen. Fazit: Deutschland könnte noch etwas an seinem Service für ChinesInnen arbeiten. Aber lest selbst:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41871

Irasshai-mase! Japanische Servicekultur

Oh japanische Servicekultur, du bist auf der Welt vermutlich einzigartig. Wer schon einmal in Japan war, hat sie sicherlich mitbekommen und schätzen gelernt. Diskret, freundlich (aber nicht scheißfreundlich), professionell, aber auch formalisiert und ritualisiert. Was sie nicht in Englisch beherrschen, machen sie in Aufmerksamkeit wett. Ein Artikel des Wallstreet Journal vergleicht dies mit der amerikanischen Servicekultur, die vor allem auf Finanztransaktionen beruht (Geld her oder erwarten Sie miese Bedienung!)

http://online.wsj.com/news/articles/SB10001424052702303456104579489824193262260

Blogtipp: The Film Walrus

Kennt ihr das Gefühl, dass ein Leben eigentlich viel zu kurz ist, um all die wertvollen kulturellen Erzeugnisse dieser Erde zu konsumieren? Lasst euch sagen: die Herauforderung wird größer. The Film Walrus ist ein Blog, der in der Rubrik "The Film Atlas" Filme aus aller Welt rezensiert und empfiehlt. Mich würde zum Beispiel die senegalesische Version von Dürrenmatts "Besuch der alten Dame" sehr interessieren, aber wo kriegt man das her?
Der Link unten führt zur Einführung in das Projekt und listet alle Filme aus verschiedenen Ländern auf, die bisher rezensiert wurden. Da ist wirklich so gut wie alles vertreten. Für mehr Frust bei FilmliebhaberInnen. *evillaughter*

http://www.filmwalrus.com/2014/01/introduction-to-film-atlas.html

Share this:

,

CONVERSATION

0 Kommentar/e:

Kommentar posten