2013/02/21

Naekubis Nägel - Edition 001

Es wird wieder Zeit für einen Nagellack-Post, hurra. Die einzige Entschuldigung, die ich dafür habe: Kein Mensch ist eindimensional - neben meiner Funktion als Aufklärerin in Sachen Vietnam-Deutschland, Rassismus und manchmal auch Feminismus bin ich doch großer Nagellackfan.

Da Grün die Farbe der Hoffnung ist und ich gerade draußen diese Farbe schmerzlichst vermisse (Frühling, bitte komm bald!), gibt es jetzt grüne Nägel.


Punkte sind ein äußerst vielseitiges Gestaltungsmittel, man denke nur an den französischen Pointilismus oder die Werke von Yayoi Kusama.


Meine Punkte sind dank Crackle Lack einerseits geordnet und doch gebrochen. Gewissermaßen Chaos in der Ordnung, Dialektik des Lebens. Die Punkte sind unregelmäßig und bröckelig, doch von fern sehen sie fast ein bisschen aus wie kleine Rosen.


Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder grüner wird. Wenn ich nach Feierabend mit dem Rad nach Hause fahren werde, direkt zu meinem Lieblingspark, meinem Lieblingsbaum. Es wird noch hell sein und ich werde unter meinem Lieblingsbaum liegen und dort dösen und warten, bis die Sonne irgendwann untergeht...

Kommentare:

  1. Hach, Frühling, jaja ich auch bitte:-)
    Grün ist aber immer schön.
    Deine Mani gefällt mir sehr, ganz in meine Richtung, bloß ich mach die Punkte nie so regelmäßig ... aber ich male auch gerne Muster mit de Crackles. Außerdem sehe ich denen immer so gerne beim cracklen zu (soviel zum englischen "watching paint dry" als langweilig.)

    (Hast du eigentlich schon mal meine Nagelmalereien auf meinem anderen Blog gesehen?)

    Weiter so, meine vieseitige Naekubi ;-)

    Grüße aus Berlin
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni, lange nicht mehr gesehen! :)

      Hab deine Maniküre gerade erst gesehen - zwei Dumme, ein Gedanke ;)
      Crackle-Lacken zuzusehen finde ich auch ziemlich faszinierend.

      Grüße zurück aus München :)

      Löschen